Innenverschäumung

Purtec-Innenverschäumung

Verschäumungen im Innenbereich von Gebäuden können verschiedenste Hintergründe haben.
 Einige davon sind z.B. Vermeidung von Schwitzwasser im Deckenbereich, Schalldämmung im Wandbereich nach außen, Schutz des Dachstuhls durch die Erstellung eines Luftkanals mit verschiedensten Möglichkeiten.

Fallbeispiel: 
Wandverschäumung

Auf dem nebenstehenden Bild wurde die Wandfläche zur besseren Schalldämmung nach außen verschäumt. Nach der Messung wurde eine Verbesserung der Schalldämmung um fast 50 % erreicht.

Fallbeispiel: 
Deckenverschäumung

Aufgrund der massiven Ansammlung von Schwitzwasser an den Trapezblechen, hatte sich hier der Auftraggeber dazu entschieden die Decke mit ca. 10 cm PUR Spritzschaum zu beschichten. Aufgrund der bestmöglichen Dämmeigenschaften von PUR Schaum ist hier eine weitere Kondensatbildung ausgeschlossen.

Fallbeispiel: 
Erstellung eines Luftkanals

In bestimmten Bereichen der Landwirtschaft müssen große Luftmengen welche durch Gülle mit Amoniak behaftet sind abgeleitete werden. Damit der Amoniak die Konstruktion des Dachstuhls nicht angreifen kann, wird mit PUR Spritzschaum ein Luftkanal erstellt welche diesen Belastungen über Jahre hinweg trotzen kann.

00